Mit iPhone in den Kindergarten

Als ich vor ein paar Tagen bei Nadine von einem dicken Kind mit einem iPhone gelesen hatte, musste ich sogleich an ein Kind aus Zwergnases Kindergarten denken, welches auch nicht gerade schlank ist und staendig mit einem Smartphone in der Hand herum rennt.

Heut morgen lief mir das dicke Handy-Kind dann auch promt ueber den Weg – natuerlich mit Handy in der Hand – und nun duerft ihr 3x raten, um was fuer ein Handy-Model es sich dabei handelte …

Richtig, ein iPhone -.-

Bitte wozu braucht ein Kindergartenkind von gerade einmal 4 Jahren ein Smartphone?

Der Junge kann zwar noch nicht lesen, aber Handy zocken, das geht -.-

Wie schwachsinnig muss man als Elternteil sein, um seinem Kindergartenkind ein iPhone zu beschaffen? *kopfschuettel

Der dicke KiTa-Junge ist nicht der Einzige der hier mit Smartphone durch die Gegend rennt schleicht, obwohl er noch nicht einmal lesen kann, von der Sorte gibt’s devinitiv mehrere und die sind allesamt uebergewichtig…

Da braucht man sich dann auch nicht mehr wundern, dass die Kinder heutzutage immer dicker werden, wenn das schon im Kindergartenalter anfaengt, dass man lieber mit mit dem Handy rumdattelt, als mit anderen Kindern draussen rum zurennen …

2 Gedanken zu „Mit iPhone in den Kindergarten“

  1. Oh man :/ Ok meiner weiß zwar wie man mit den Dingern umgeht, wie man die Bilder schaut und mein menne hat auch ein spiel für ihn drauf (da sind 6 bilder von tieren und es kommen deren laute und er muss dann auf das richtige tier klicken) aber ich würde NIEMALS auf die Idee kommen ihn so ein teil zu kaufen oO auch nicht in 2 jahren und auch nicht in 6 Jahren. Das erste handy wird ein Nokia 3330 sein oder so, kein internet, kein touch, kein garnix und wens nach mir ginge auch anfangs nur ein kinderhandy mit 3 festgelegten Nr und nix anderes.
    mit 14 gibts frühstens ein richtiges Handy. Da kann kommen wer will.

  2. Klar, meiner darf auch mit Papa’s iPhone Memory o.ae. spielen, gerad beim Autofahren recht pracktisch, da Zwerg dann nicht staendig fragt „Wann sind wir da?“ – aber das war’s dann auch …

    Das trotzdem kein Grund dem Kind ein eigenes Smartphone in die Hand zu geben, nur weil’s damit umgehen kann, heisst es noch lange nicht, dass es auch eines besitzen sollte…

    Ich versteh manche Eltern einfach nicht, vielleicht bin ich da auch einfach noch zu jung zu, o. weiss der Geier was. Ich find sowas halt nicht korrket …

Kommentare sind geschlossen.