Eingebrochen …

Irgendwelche Deppen sind hier bei uns in den Kindergarten ueber Nacht eingebrochen, mit dem Ergebnis das dadurch nun heute der Kindergartenbesuch fuer die Kids ins Wasser faellt, da ueberall Leute von der Spurensicherung durchs den Kindergarten rennen…

Dankefein – wie deppert muss man sein in nen Kindergarten einzubrechen?

Ich hoffe die fassen die Deppen!

Plums, da fiel er …

… der Stein von meinem Herzen …

Wir haben einen Kindergartenplatz *umdentischtanz*

Der evengelischen Kirche sei dank – ich haette nie erwartet, dass ich die hier mal in meinem Blog erwaehnen wuerde *lach*

Nun muss der Herr Doktor nur noch brav das gelbe Zettelchen ausfuellen und dann gehts naechsten Mittwoch ab in den Kindergarten. Am Freitag steht dann auch schon der erste Ausflug an – es geht auf den Bauernhof.

Ich denke nicht, dass der Zwerg grossartige Probleme in Sachen ‚Trennungsschmerz‘ haben wird, der war ja heute kaum wieder Heim zu bekommen. Die vielen Kinder waren natuerlich viel interessanter als Mama und Papa …

Bin wirklich gespannt wie das so werden wird ganz ohne den Zwerg am Vormittag und vorallem wie er sich denn im Kindergarten benehmen wird.

Einziges Problem ist wir brauchen fuer den Zwerg ganz schnell einen Matschanzug, nur wo bekommt man solch ein Teil denn bitte im Fruehjahr noch auf die Schnelle zu kaufen?

Wir haben heute ein Bekleidungsgeschaeft nach dem anderen abgeklappert und wurden leider nicht fuendig *hmpf*

Nun hab ich nen Matschanzug online bestellt – gleich in 2 Groessen – damit auch ja das passende Etwas dabei ist. Kann nur hoffen, dass die Bestellung bis Mittwoch hier eingetroffen ist …

Oder aber dass naechste Woche nicht so ein doofes Pisswetter wie heute angesagt ist, sonst heisst es fuer den Zwerg drin bleiben, wenn die andern draussen spielen duerfen – denn ohne Matschanzug geht es bei Pipiwetter nicht raus zum Spielen…

*hmpf* …

Gestern waren wir ja in der Kita, in der Hoffnung endlich einen Platz fuer den Zwerg zu bekommen.

Nunja, es komme wie es kommen musste, es hat nicht geklappt. Fruehstens Anfang der Sommerferien koennte er dort einen Platz bekommen. Zwar immerhin schon mal besser als nichts, aber trotzdem, bis dahin ist noch lange hin.

Wobei ich sagen muss, dass mein Maennlein ziemlich geschockt ueber die ‚Zustaende‚ dort war *schmunzel* Er bezeichnete es als das reinste Chaos, wie bei Hempels unterm Sofa.

Die Kita dort laeuft nach dem Motto „Der Geist eines Kindest sollte sich frei entfalten koennen, die Selbststaendigkeit muss gefoerdert werden„…

Das laeuft dann wie folgt ab:
Es gibt verschiedene Raeume, im einen wird gespielt mit Autos, Baukloetzen und Co, im anderen ist ein Puppenzimmer, mit viel Maedelszeugs, wiederum ein andere hat dann Bastelsachen und Malzeugs und dann gibts da auch noch den Werkraum und den Turnraum.

Jedes Kind kann frei entscheiden wohin is moechte und vorallem auch tun was es moechte.

Irgendwie totales Chaos, ueberall rennen Kinder wahllos durch die Gegend, Stifte, Spielzeug und Co. fliegen munter durch die Gegend. Ja, irgendwie steckt da kein erkennbares System dahinter. Es macht halt jeder was er will …

Mein Maennlein beschrieb es wie folgt:

„Man stecke einfach alle Kinder bei sammen, schmeisse ihnen Spielzeug vor die Nase und schaue was daraus wird…“

2mal pro Woche wird wohl ein Programm angeboten, wo sich alle dran beteiligen koennen, dies geschiet allerdings dann auf Freiwilligerbasis. Wer nicht will, der macht halt dann grad das was er gern moechte.

So wirklich begeistern kann ich mich nicht fuer dieser Art von Kita. Das hat in meinen Augen eher was von einem Aufenthalt im Haus der Jugend o.ae. wo die Kinder machen koennen was sie wollen und da halt jemand ein Auge drauf hat.

Am Freitag haben wir nun einen Termin in einem ‚ normalen ‚ Kindergarten, bei dem es verschiedene Gruppen gibt, in denen zusammen gebastelt, malt, gespielt usw. wird. Wo zusammen auf den Spielplatz gegangen wird und nicht jeder gerade so wie er lustig ist…

Kindergartenplatz

Nach nun fast 2 Jahren des Wartens haben wir endlich! Aussicht auf einen Kindergartenplatz fuer den Zwerg. Es waeren zwar nur fuer max. 4 Stuendchen am Tag und der Kindergarten ist eine gute halbe Stunde Fahrt entfernt, aber immerhin besser als gar kein Kindergartenplatz!

Mensch ich freu mich so. Der Zwerg muss zwar bekunden, dass er aus freien Stuecken dort hin moechte und solche Scherze, aber das wird schon werden denk ich mal. Naechste Woche Dienstag haben wir den ‚Vorstellungstermin‘ und im Anschluss daran folgt dann die Untersuchung…

Ich kann nur Hoffen das es diesmal endlich klappt, sonst stehen die Chancen wirklich sehr sehr schlecht fuer ein Kindergartenplaetzchen…

Denn wenn auch dieser Kindergarten unseren Zwerg nicht aufnehmen moechte, muessen wir wirklich ernsthaft ins Auge fassen doch nochmals umzuziehen.
Schliesslich wird der Zwerg nun 4 Jahre alt, ist nicht mehr lange und der kann in die Schule gehen…

Haette ich vorher gewusst, wie wahnsinnig schwierig es doch ist hier einen Kindergartenplatz zu bekommen, ich haette definitiv Schleswig Holstein den Ruecken gekehrt und waere schleunigst zurueck nach Ba-Wue gegangen. Aber hinterher ist man ja immer klueger …

Also bitte alle Daumendruecken am Dienstag!!!

Neulich beim Baecker …

… stand ein junges Maedel vielleicht hoechstens 17 Jahre alt, mit Kinderwagen vor mir, es war ein Buggy um genau zu sein. Drin sass ein Junge, der mittlerweile wohl schon etwas zu gross fuer den Buggy war, denn seine Fuesse schleiften auf dem Boden -.-

Nunja, als das Maedel dann an der Reihe war, ihre Bestellung aufzugeben, quaekte der kleine Mann dazwischen. Anstatt den Kleinen zu bitte einen kurzen Moment Ruhe zu geben, blufft sie diesen nur an „Ey, klappe sonst Fresse!„.

So und dreimal duerft ihr nun Raten, wo ich das selbe Maedel heute wieder zu Gesicht bekommen habe…

Im Kindergarten
zwischen lauter Kindern und nein ihre Ausdrucksweise hatte sich nicht wirklich gebessert -.-

Wieso laesst mein ein Maedel, dass meint sich so ‚nett‘ ausdruecken zu muessen, auf so kleine Zwerge los? Die junge Dame macht da zwar nur ein Praktikum, aber trotzdem scheint mir das nicht gerade sinvoll zu sein. Es sei denn man moechte, dass die Kindergartenkinder sich bald genauso ‚nett‘ auszudruecken wissen wie die junge Dame :(

In dieser Hinsicht bin ich froh, dass wir noch immer keinen Kindergartenplatz fuer den Zwerg haben. Denn so einen Umgang muss der Zwerg nicht wirklich haben!

Meine Ausdrucksweise sowie auch meine Schreibweise, moegen vielleicht manchmal auch unter aller Kanone sein, trotzdem wuerde ich niemals so vor meinem Zwerg reden, das tut man einfach nicht …