Wo bleibt der Fruehling?

Ich moecht endlich auch mal den Schneegloeckchen, Krokussen und Co. beim wachsen und gedeihen zu schauen koenne. Jedoch sind diese bei uns hier mittlerweile wieder unter den Schneemassen begraben …

Ich hab, bedingt durch den Schnee, heute Frueh kaum das Dachfenster aufbekommen zum Lueften :(

Wobei man auf dem Bild erkennen kann, dass auf den anderen Daechern fast kein Schnee mehr liegt, unseres ist jedoch voll damit…

Schon wieder Schnee -.-

Gestern Nacht hat es hier schonwieder geschneit wie bloed …

Und der Mist ist auch tatsaechlich noch liegen geblieben :(
Ich hatte ja gehofft dass wir die Schneeschippzeit nun hinter uns haetten, aber dem ist wohl nicht so.

Menno, wo bleibt der Fruehling? Ich hab die Schnautze gestrichen voll, von den eisigen Temperaturen …

Es regnet …

… es regnet, die Baeume werden nass *sing*

Ich hab mich schon lange nicht mehr so sehr ueber die vom Himmel fallenden Regentropfen gefreut wie derzeit. Endlich ist jetzt auch mal bei uns etwas waermer geworden, so dass wir hoffentlich bald den ganzen Schnee- und Eismatsch los sind.

Nun muss der Regen uns nur noch von den extremen Sandmassen die sich ueberall hier tummeln befreien, damit es wieder schoener aussieht und man nicht staendig den ganzen Sand mit ins Haus rein schleppt. Ich feg zwar jeden Tag den Zugang zum Haus frei, aber der Hausmeister kippt trotzdem jeden Tag aufs neue massenweise Sand wieder auf die Wege *hmpf*

Da bleibt einem nichts anderes uebrig als dem Pudel nach jedem Gassigang einmal unter die Dusche zustellen und die Pfoten abzuduschen. Der kriegt sich sonst gar nicht wieder ein und hoert nicht auf an seinen Pfoten herumzuschlecken :(

Wie viel Schnee habt ihr noch zu bieten?

Schnee, Schnee und nochmals Schnee -.-

Heute Morgen hab ich um kurz nach sieben den Zugangsweg von Schnee und Eis befreit gehabt. Und nun ist schon wieder so viel Schnee gefallen, dass kein Weg mehr ersichtlich ist -.-

Die Schaufel des Schneeschiebers ist schon gar nicht mehr zu sehen, dank des erneuten Schneefalls und den Schneeverwehungen …

So langsam duerft es auch mal wieder genug sein mit Schnee. Das letzte Mal, dass an meinem Geburtstag noch so viel Schnee lag ist schon Jahre her. Haette nicht gedacht, dass ich das hier oben auf dem platten Land mal erleben werde…

Schneefrei

Diesen Winter hatten viele Schueler das Glueck, bedingt durch den extremen Schneefall, schneefrei zu habe und somit dem Schulunterricht fernbleiben zu duerfen.
Als ich noch zur Schule ging vor ein paar Jaehrchen, hatten wir des oefteren extremen Schneefall gehabt und wir musste trotzdem jeden Tag die Schule besuchen. Wie wir zur Schule hin kamen war egal und wenn wir zur Not zu Fuss gehen mussten. Ich war ein ‚Buskind‘, meine Schule war ein gutes Stueck weg von zu Hause, so dass ich jeden Morgen mit den oeffentlichen Verkehrsmitteln zur Schule fahren musste.
Ich wohne damals oben auf einem Berg, die Schule lag unten im Tal. Wenn ziemlich viel Schnee gefallen war, hatten man das Pech, dass morgens keine Busse fuhren. Da hatte man dann nur die Moeglichkeit dass die Eltern einen mit dem Auto fuhren, wobei dass dann meist auch nicht moeglich war, weil die Strassen nicht geraeumt wurde, oder man musste eben zu Fuss zur Schule gelangen.
Der Fussmarsch dauerte zuweilen bis zu zwei Stunden, so dass man morgens um sechs Uhr loslaufen musste, um ja puenktlich um halb acht im Klassenzimmer anzukommen. Sollte das nicht der Fall gewesen sein, gab es einen Eintrag ins Klassenbuch.
Bei 3 dieser schicken Eintraege gab es u.U. mehrere Tage Schulverweis.
Das nette an der Sache war, dass wir Schueler meist immer halbwegs puenktlich zum Unterricht erschienen waren, die Lehrerschaft allerdings lies auf sich warten :(
Solange der Lehrer des jeweiligen Faches, das eigentlich haette unterrichtet werden sollen, abkoemmlich war, waren die Klassensprecher fuer die Anwesenheitsliste zustaendig.
Wer mit den beiden Klassensprechner nicht wirklich gruen war, wurde einfach ins Klassenbuch als fehlend eingetragen. So kam es dann, dass ungewoehnlich viele gute Schueler massenweise Eintraege im Klassenbuch bekamen. Nach dem 3ten Schulverweis wurde man dann der Schule verwiesen.
So gingen die meisten der Schueler, die nicht gut mit den Klassensprechern gestellt waren und schon mehrere Fehleintraege deswegen ergattern durfen, dann dazu ueber einfach bei starken Witterungsbedingungen ueberhaupt nicht mehr zum Unterricht zu erscheinen und stattdessen lieber zum Arzt zu gehen, um sich einen Krankenschein abzuholen. Da man ja nie wusste, ob der Lehrer puenktlich war oder nicht und ob man sich dann nicht mit der Abwesenheit des Lehrers einen Eintrag ins Klassenbuch durch einen der Klassensprecher einhandeln wuerde.

Jaha, so war das zu meiner Schulzeit damals, nix mit schneefrei und so …

Vom Schnee und der Schneefraese -.-

Es schneit und schneit und schneit …
Ich hab ja nichts gegen den Schnee, im Gegenteil ich find es sogar richtig klasse, dass wir hier oben auch mal schoen viel Schnee liegen haben. Was mir allerdings so gar nicht zusagt, ist der liebe Hausmeister, der schon frueh morgens um kurz vor fuenf mit seiner Schneefraese durch die Gegend tuckert. Klar, die Gehwege muessen geraeumt werden, aber doch nicht um kurz vor 5 Uhr morgens, mit ner wahnsinnig lauten Schneefraese, so dass du denken musst die Erde bebt. Wenn der gute Herr nicht staendig mit dem doofen Teil gegen die Hauswand fahren wuerde waer es gar nicht mal so schlimm, aber wenn mir hier jeden Morgen die Bilder von der Wand purzeln, weil der sein Arbeitsgeraet nicht wirklich im Griff hat, dann ist das nicht gerade der beste Start in den Tag.

Ausserdem geht hier kein Mensch vor um halb sieben auf die Strasse, es wuerde also vollkommen ausreichen, wenn er erst um 6Uhr anfaengt die Menschen aus dem Bett zu schmeissen. Nach dem der erste Ansturm arbeitswuetiger Menschen denn dann mal zu Arbeit aufgebrochen ist, geht um kurz nach sieben der Mist dann wieder von vorne los. Denn dann dreht der Herr Hausmeister erneut seine Runde mit der Schneefraese und rammt dabei staendig die Hauswand -.-

Heute Morgen hat er es wohl sogar so weit gebracht, dass allem Anschein nach einige Teile der Dachabdeckungen heruntergefallen sind …


Was tut man bei Minusgraden?

Ist doch ganz klar, man geht Eisbaeren beim EisBaden beobachten -.-

eisbaer

Mein Zwerg wollte unbedingt in den Zoo, weil der liebe Opa ihm das nun mal versprochen hatte. Dabei war es dem Zwerg vollkommen egal ob draussen nun -10° herrschten oder nicht, er wollte in den Zoo Eisbaeren beobachten! Also denn, haben wir uns also in der Eiseskaelte auf in den naechstgelegenen Zoo gemacht. Leider gab es nur einen der insgesamt drei dort ansaessigen Eisbaeren zu sehen, die Eisbaerdamen hielten laut Aushang derzeit Winterschlaf. Nur der Herr Eisbaer hat sich gezeigt und zur Freude meines Zwerges ganz prima fuer die Cam posiert 😀


Nun weiss der Zwerg auch endlich wie denn so ein Eisbaer live und in Farbe aussieht, wo doch staendig jederman zu ihm sag “ Lars, wie der kleine Eisbaer Lars? “ 😀